Fabio Marras Photo


Mein Name ist Fabio Marras, ich bin ein freiberuflicher Fotograf und arbeite hauptsächlich zwischen Sardinien und Deutschland, aber ich bin überall verfügbar, wo meine Fotografie benötigt wird.

Meine Arbeit ist das Werkzeug, mit dem ich innerlich wachsen kann, die Fotografie ist eine anthropologische und soziale Forschung. Sie ist ein Mittel, um die Wahrheit ohne Filter und Vorurteile zu erzählen.

Die Fotografie kann die Gesellschaft von den Vorurteilen heilen und für komplexe Themen jemandem sensibilisieren.

Im Laufe der Jahre habe ich mich mit mehreren Projekten auseinandergesetzt, mit denen ich besonders verbunden bin, einschließlich der Kampagne für gleichgeschlechtliche Ehen (sogar vor dem Gesetz über die Zivilgesellschaften), dem Bericht über das Kenza-Schiff, von dem der Direktor Peter Marcias inspiriert wurde für sein Film „Unsere Quarantäne“ mit Francesca Neri und der Bericht über den Cianuro-See in Furtei, Sardinien.

Seit einigen Jahren widme ich mich hauptsächlich geschäftlichen und privaten Anlässen und habe ein großes Interesse an der Hochzeitsfotografie entwickelt, in der ich die in den Jahren gesammelten fotografischen Erfahrungen konzentriere.

Mein fotografischer Stil ist daher eine richtige Balance zwischen Fotoreportagen und kreativem Porträt, wobei das Paar und deren Natürlichkeit respektiert werden. Ich führe meine Arbeit als Ehefotograf aus, als ob ich einen journalistischen Auftrag in völliger Unabhängigkeit ausführe, ohne in die Szenen einzugreifen und mich mit Ehepartnern, Familie und Gästen einzufühlen, so dass meine Anwesenheit auch von den zurückhaltendsten akzeptiert werden kann.

Als Fotojournalist geboren, arbeitete ich über 10 Jahre als Fotojournalist für die Unione Sarda und veröffentlichte Tausende von Fotodienst in verschiedenen in- und ausländischen Publikationen. Ich habe für viele Unternehmen wie Greenpeace, La Presse, Corriere della Sera, Diesel, BNL, Gallerie Alinari, Pfizer, Crimsoncat UK, The Century XII und News Corporation fotografiert und bin seit 2009 Mitglied des italienischen Ordine Nazionale dei Giornalisti (ODG). Meine Stärken sind Berichterstattung, Sozialreportage, Bühnenfotografie und natürlich die Hochzeitsreportage.

Ich spreche Italienisch, Französisch, Englisch und Deutsch.

Kontaktieren Sie mich unverbindlich für Fragen oder Vorschläge